Roman Frankl

Roman_Frankl_32
Beruf: Pianist, Schauspieler
Geburtsjahr: 1954
Wurzeln: Polen

Roman Frankl ist ein in Polen geborener Pianist und Schauspieler.


Der 1954 in Polen geborene Schauspieler schloss die Hochschule
für Musik und Darstellende Kunst in Krakau als Magister ab.
Nach acht Jahren im Dramatischen Theater in Warschau, 23 Spielfilmen, zahlreichen Theater- und Kabarettproduktionen, einer eigenen TV-Show und einer goldenen Schalplatte als Sänger und Komponist, übersiedelte er 1984 nach Wien, wo er u.a. im Theater an der Josefstadt, Raimund Theater, Schauspielhaus, der Kleinen Komödie und bei den Vereinigten Bühnen arbeitete. Im Kabarett Simpl spielte Roman Frankl mit Unterbrechungen neun Programme, davon eines als Conferencier. Weiters war er bei den Salzburger Festspielen, in Hamburg, Frankfurt, Feuchtwangen, Linz und 2008 zum ersten Mal bei den Festspielen Reichenau zu sehen.

Glücklich verheiratet mit Sabine
daher zwei Buben : Jan und Mark   
daher ein Hund : Lucy in the Sky.

Wichtigste Rollen:
Laertes in „Hamlet“, Edgar in „König Lear“, Britannicus in „Britannicus“, Scypion in „Caligula“, Leicester in „Maria Stuart”, Cornelius in „Hallo, Dolly!”, Astolf in „Das Leben ein Traum”, G.Ralston in „Die Mausefalle”, Petruchio in „Kiss me Kate”.
Film- und TV:
„Brennendes Herz”, „Der Silberne Planet“, „Der Fall Lucona”, „Ringstrassenpalais”, „Salzbaron”, „Ruben & Kane“, „Kaisermühlen Blues“, „Soko Donau”.


Kontakt mit dem Projektteam aufnehmen projektXchange@roteskreuz.at