Brigita Supukovic

Brigita_Supukovic_208
Baue, wo immer du kannst eine neue Brücke der Freundschaft, der Liebe und Toleranz. Zerstöre nie die Brücke, die du schon gebaut hast, du wirst sie immer wieder brauchen.

Beruf: Muttersprachenlehrerin, Beraterin
Geburtsjahr: 1965
Wurzeln: Bosnien und Herzogowina

Als Kriegsflüchtling nach Österreich gekommen, vermittelt Brigita Supukovic heute jungen Menschen Freude an der Sprache.

Mein Name ist Brigita Supukovic, geboren am 15.5.1965 unter dem Namen Bevanda.
Ich bin in Maglaj, einer Stadt in Bosnien und Herzegowina, aufgewachsen.

  • 1972 – 1980 besuchte ich die Gesamtschule „Petar Dokic“ in Maglaj, danach
  • 1980 – 1984 ins Sprachgymnasium in Maglaj.
  • 1984 – 1989 studierte ich Germanistik an der Philosophischen Universität in Sarajevo.
  • 1988 – 1992 unterrichtete ich Deutsch in einer Hauptschule und an einem Gymnasium in Maglaj.
  • 1990 heiratete ich meinen Mann Ivica Supukovic und bekam 1991 Zwillinge Nikola und Tadej, die jetzt in Perg ins BORG bzw. HTL gehen.

1992 kam ich als Kriegsflüchtling nach Österreich und begann im Bezirk Perg Kinder aus dem ehemaligen Jugoslawien Deutsch und Muttersprache zu unterrichten

Ich bin immer noch im Bezirk Perg als Muttersprachenlehrerin ( Bosnisch-Kroatisch-Serbisch) tätig.
Außerdem arbeite ich bei der Volkshilfe, Kommunale Integration als Berater für MigrantInnen.



Kontakt mit dem Projektteam aufnehmen projektXchange@roteskreuz.at