Zoraida Dairiela Nieto Hernández

Zoraida_Hernández _262

Beruf: Künstlerin, Journalistin
Geburtsjahr: 1970
Wurzeln: Venezuela

MA Zoraida Dairiela Nieto Hernández ist auch Projektleiterin, Kulturarbeiterin, Kuratorin und hat in ihrer politischen und antirassistischen Arbeit viele Erfahrungen mit MigrantInnen und Flüchtlingen, rund um Feminismus und Genderforschung gesammelt.

2003 -2009 
Studium der Kultur –und Sozialanthropologie an der Universität Wien (Akademische Grad: BA)
2009 -2012 
Masterstudium der Kultur –und Sozialanthropologie an der Universität Wien (Masterarbeitsthema: Matriarchatsideologien und Armutsbekämpfung bei venezolanischen Frauen)
SS 2013     
Beginn des Doktorat Studiums der Kultur –und Sozialanthropologie an der Universität Wien

Berüfliche Tätigkeiten
2000 -2007 Ambulante Altenbetreuung/ Menschen mit Behinderung
2000 -2006 Angestellte der Universität Wien (ÖH –Mitarbeiterin)
2000 -2008
Redakteurin der BUNTE ZEITUNG (Medium für Würde und Gerechtigkeit) von Minderheiten in Österreich und der an.schläge (feministische Zeitschrift)
2008 -2012
Redakteurin in elektronisches Medium: ORANGE 94.0 FM / Sendung: „Stimmen aus Lateinamerika und der Karibik“


MA Zoraida Dairiela Nieto Hernández ist auch Projektleiterin, Kulturarbeiterin, Kuratorin und hat in ihrer
politischen und antirassistischen Arbeit viele Erfahrungen mit MigrantInnen und Flüchtlingen, rund um
Feminismus  und Genderforschung gesammelt. Sie ist politische Aktivistin und Künstlerin und arbeitet
gerade an einer Unzahl vonn Projekten mit Schwerpunkt Kunst, Kultur und Politik.  Gründerin  des Vereins
FACETTEN in Österreich. Viele Auslandsreisen und Feldforschungen im Laufe der Jahre.  
 
 


Kontakt mit dem Projektteam aufnehmen projektXchange@roteskreuz.at