Riem Higazi

Riem_Higazi_105

No Place Called Home

Having a multicultural identity need not be confusing.


Beruf: Journalistin, Moderatorin
Geburtsjahr: 1970
Wurzeln: Ägypten, Kanada

Riem Higazi ist die Hauptproduzentin des englischsprachigen Programms von FM4, moderiert verschiedene Shows und ist die Station-Voice für FM4.

http://fm4.orf.at/stories/1601110/

Riem Higazi wurde am 23. Februar 1970 in Kairo als Tochter eines ägyptischen Vaters und einer österreichischen Mutter geboren. Ihre Familie emigrierte nach Toronto, wo sie auch zur Schule ging und von wo aus sie in fast allen Sommerferien zum Landsitz ihrer Großeltern in Niederösterreich reiste. 1989 zog sie nach Paris, wo sie ein Jahr als Au Pair verbrachte und dann nach Wien kam, um hier an der Universität Journalismus und Psychologie zu studieren. 1993 begann sie beim ORF als Musikjournalistin für die für die Jugend konzipierte Radioshow „Treffpunkt Ö3″ zu arbeiten. 1995 schloss sie sich einer Gruppe von ähnlich denkenden Journalisten an und wurde zu einem Gründungsmitglied von FM4, Österreichs erstem alternativen Radiosender. Dort moderierte sie bis 1996 eine Comedy Show. Dann zog sie nach London und verbrachte sieben Jahre in verschiedenen Jobs in der Medienbranche. Ihre wichtigste Aufgabe war in HIT Entertainment, einer Kinderfernsehproduktionsgesellschaft, die auch die weltberühmte 2D-Comicfernsehserie „Bob the Builder“ macht. Während ihres Aufenthaltes in London machte Riem Higazi weiter Sendungen für FM4 und behielt auch ihre Stellung als Station-Voice. 2002 zog Riem Higazi wieder zurück nach Wien und ist seither die Hauptproduzentin des englischsprachigen Programms, moderiert verschiedene Shows und ist nach wie vor die Station-Voice für FM4.


Kontakt mit dem Projektteam aufnehmen projektXchange@roteskreuz.at