Petr Zak

Petr_Zak_153

Beruf: Linienpilot Tyrolean und Unternehmer
Geburtsjahr: 1969
Wurzeln: Tschechien

Petr Zak lernte in Österreich fliegen, wurde Linien-Pilot und betreibt daneben sein Elektronik-Unternehmen.

Petr Zak wuchs in Ostrava in der ehemaligen Tschechoslowakei auf und emigrierte 1989 (ein halbes Jahr vor dem Fall des Eisernen Vorhangs) nach Österreich. Der Student der Computerwissenschaften arbeitete ohne nennenswerte Deutschkenntnisse zunächst als Haushalts-Aushilfskraft, Bauernhof-Knecht und Hilfselektriker. Er lernte Deutsch, entwickelte Software für Modelleisenbahnsteuerungen und später Flugsicherungssysteme und besuchte nebenbei die Wirtschaftsuniversität. Für das Wiener Unternehmen Frequentis baute er eine auf Softwareentwicklung spezialisierte Firmen-Niederlassung in Bratislava auf. Schließlich gründete er seine eigene Firma für drahtlose Datenkommunikationssysteme (www.p-tech.at).

Im zweiten Bildungsweg erfüllte sich Petr Zak seinen Traum von Fliegen und wurde Linienpilot eines 50-sitzigen Düsenflugzeuges bei der Austrian Airlines Tochter Tyrolean.

Privat lebt Petr Zak mit seiner serbisch-stämmigen Lebensgefährtin, welche das Familienunternehmen inzwischen übernommen hat, und zwei Töchtern aus der ersten Ehe in Wien-Simmering. Die ihm neben der Familie, dem Fliegen und der Firma verbleibende Zeit teilt er auf viele Hobbys auf, wie zum Beispiel Segelfliegen, Astronomie, Modellbau, Amateurfunken, Motorradfahren, Lesen und Musik. Er bezeichnet sich selbst als lebens- und wissenshungrig.



Kontakt mit dem Projektteam aufnehmen projektXchange@roteskreuz.at