Mitra Shahmoradi-Strohmaier

Mitra_Shamooradi_117

Beruf: Malerin
Geburtsjahr: 1955
Wurzeln: Iran

Die freischaffende Künstlerin Mitra Shahmoradi-Strohmaier ist Mitglied der Internationalen Aktionsgemeinschaft Bildender Künstlerinnen – Intakt.

Mitra Shahmoradi – Strohmaier ist freischaffende Künstlerin in Wien
Sie ist Mitglied bei der Internationalen Aktionsgemeinschaft Bildender Künstlerinnen – Intakt.
 
 
Volks und Mittelschule in Abadan, Malerei – Gymnasium in Teheran, Matura mit Diplom.
1974 – Aufnahme an der Decorative Art Academy in Teheran, Malerei.
Während der Studienzeit Aktivitäten im Theaterbereich: Schauspiel, Kostüm und Bühnenbild; Mitarbeit bei Tageszeitungen im grafischen und journalistischen Bereich;
Erfahrungen mit Photographie, Zeichentrickfilm und pädagogischen Buchillustrationen.
1977 – Studienreisen nach Italien, Frankreich und Spanien.
1978 – Abschluss des Malereistudiums in Teheran mit Diplom, Thema: islamische Philosophie in
Malerei und Architektur.
1978 – Aufnahme an der Farabi Universität in Isfahan, Restauration alter Kunstwerke.
1979 – Übersiedlung nach Wien
Aufnahme an der Universität für Angewandte Kunst bei Prof. Carl Unger: Meisterklasse für Malerei, Glasmalerei und Graphik.
Studienreisen in Österreich, nach Deutschland, England, Jugoslawien und Ungarn.
1985 – Studiumsabschluss mit Diplom als magistra artis,
Thema: ein Gedicht des persischen Dichters Omar Khayam und seine Philosophie der Menschlichkeit in Verbindung mit der malerischen Darstellung einer weiblichen Figur.
1986 – Einjähriges Akademikertraining in der Beratungsstelle für Ausländische Frauen in Wien.
Anschliessend Einrichtung eines eigenen Ateliers, verschiedene Einzel- und Gemeinschaft-
Ausstellungen im In und Ausland (siehe getrennte Aufstellung), weiters Beschäftigung
mit therapeutischen Aspekten in der Kunst im Besonderen in der Malerei,
verschiedene Publikationen, Kongressaktivitäten, Workshops, interkulturelle Projekte
zu spezifischen Frauenfragen, künstlerische Erwachsenenbildung.
1994 – Beginn der künstlerischen Lehrtätigkeit in verschiedenen Institutionen für Kinder und
Erwachsene sowie Malworkshops zur Unterstützung von Integrationsprozessen.
2004 – Illustrationen im Gedichtband „Lalla die Glutvolle“, Gedichte der Kaschmirische Mystikerin „Lalla“.
2006 – Erste Veröffentlichung von eigenen Gedichten in Form einer CD – Deutsch / Persisch.


Kontakt mit dem Projektteam aufnehmen projektXchange@roteskreuz.at