Mi-Ja Friedländer

Mi_ja_friedländer_35
Beruf: Geschäftsführerin AKAKIKO
Geburtsjahr: 1957
Wurzeln: Korea

Die Mutter von vier Kindern und Gründerin der Restaurantkette „Akakiko” begann ihre Karriere mit einem Sushi-Stand am Naschmarkt.

Staatssekretärin Christine Marek überreichte der gebürtigen Koreanerin Mi-Ja Friedländer, Gründerin und Geschäftsführerin der Restaurantgruppe Akakiko, das Silberne Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich.
Die seit 1979 in Österreich lebende und mit einem Österreicher verheiratete “Migrantin der ersten Generation” wurde für ihre wirtschaftlichen und sozialen Verdienste ausgezeichnet.

Friedländer, 1957 in Chun-buk/Republik Korea als Mi-Ja CHON geboren, gründete 1984 das koreanische Restaurant “Seoul” im 7. Wiener Gemeindebezirk, zehn Jahre später die Unternehmensgruppe Akakiko mit heute mehr als 170 Beschäftigten und einem durchschnittlichen Jahresumsatz von etwa 14 Millionen Euro.

Staatssekretärin Marek würdigte vor allem auch das Engagement Friedländers bei der Integration von Migrantinnen und Migranten, aber auch den vorbildhaften “Lehrbetrieb” Akakiko für Systemgastronomie.

Darüber hinaus ist Akakiko eines der wenigen österreichischen Gastronomieunternehmen als Franchisegeber im Ausland.
Der koreanische Botschafter Sung-Hwan Kim sah die Verleihung auch als “Auszeichnung für die koreanische Community in Österreich”. Friedländer sei schließlich Vorstandsmitglied der Österreichisch-Koreanischen Gesellschaft in Wien, in der vor allem die Förderung der gegenseitigen Beziehungen der beiden Staaten im Mittelpunkt steht. Darüber hinaus ist die Mutter von vier Kindern Mitglied im Komitee für die friedliche Wiedervereinigung von Nord- und Südkorea und Mitglied im Korean Women’s International Network „KOIN”, Seoul.

 

1975: Abschluss des Gymnasiums
1975-1978: Buchhalterin in einem Lebensmittelkonzern
1975-1978: Parallel Besuch der Krankenschwesternschule
1979: Ankunft in Wien
1979-1988: Krankenschwester in Wien
1994: Gründung der Restaurantkette AKAKIKO gemeinsam mit Ehemann Dr. Michael Friedländer

 

Sonstige Tätigkeiten:
• Süd- und Nord-Koreanisches Vereinigungskomitee
• Vizepräsidentin der Österreichisch-Koreanischen Philharmonie
• Vorstandsmitglied des Koreanischen Vereins in Österreich
• Direktorin des Chors Koreanischer Frauen.
• Vorstandsmitglied KOWIN (Korea Women’s International Network) in Korea
• Vorstandsmitglied des Vereins Mi.A


Kontakt mit dem Projektteam aufnehmen projektXchange@roteskreuz.at