Maryam Mohammadi

Maryam_Mohammadi_351

„Die Kamera ist mein Ventil“

Beruf: Freischaffende Fotografin
Geburtsjahr: 1979
Wurzeln: Iran

Maryam Mohammadi wurde in Teheran, im Iran geboren. Gegen den Berufswunsch ihrer Eltern, Ärztin zu werden, entschied sie sich, ihren eigenen Weg zu gehen und der führte sie an die Kunstuniversität in Teheran. Dort studierte sie Kunstgeschichte und war von 2003 bis 2009 auch Dozentin für Fotografie. Die Fotografie ist für Maryam Mohammadi ein Ventil, mit dem sie sichtbar machen kann, was sie fühlt. Sie nutzt die Fotografie auch, um damit soziale Themen zu bearbeiten. Der Schwerpunkt ihrer Fotoarbeiten liegt häufig auf den Themen Geschlechterrollen, Sozialisation und Migration. Ihre Fotografien wurden in unterschiedlichen Projekten unter anderem in Österreich, Deutschland, der Schweiz, Bosnien & Herzegowina und Großbritannien ausgestellt.

Seit 2009 lebt Maryam Mohammadi in Graz und hat sich hier mit ihren Fotoprojekten bereits einen Namen gemacht. Im Jahr 2013 wurde ihr der Kunstförderungspreis der Stadt Graz verliehen. Derzeit absolviert Maryam Mohammadi außerdem ihr Doktorratsstudium in Prag.




Kontakt mit dem Projektteam aufnehmen projektXchange@roteskreuz.at