Efgani Dönmez

Efgani_Dönmez_157

“Seid wie die Finger einer Hand, die Glieder eines Körpers! So machtvoll ist das Licht der Einheit, dass es die ganze Erde erleuchten kann, betrachtet einander nicht als Fremde. Ihr seid die Früchte eines Baumes und die Blätter eines Zweiges.”


Beruf: Projekt und Konfliktmanagement
Geburtsjahr: 1976
Wurzeln: Türkei

Nach der Lehrzeit als Gas,- Wasser,-Zentralheizungstechniker hat Efgani Dönmez bei der Volkshilfe die bedrückenden Verhältnisse von Flüchtlingen kennen gelernt und sein Ausbildung zum Sozialarbeiter begonnen.

Konflikte wird es im menschlichen Zusammenleben immer geben, die Frage ist wie wir damit umgehen?

Wollen wir Gegeneinander – Nebeneinander – Miteinander?
Ich bin für Letzteres, durch Dialog und Transparenz.

Einer meiner Grundberufe ist Gas,- Wasser,-Zentralheizungstechniker. Nach der Lehrzeit habe ich die Studienberechtigungsprüfung berufsbegleitend absolviert. Als ich die österreichische Staatsbürgerschaft verliehen bekommen habe, wurde ich vor das Stellungskommando zitiert und ich habe mich für den Zivildienst entschieden. Ich wurde im Jahre 1999 zur Volkshilfe in die Flüchtlingsbetreuung zugewiesen, wo ich das erste Mal mit Menschen, welche auf der Flucht waren zu tun gehabt habe. Die erdrückenden Lebensumstände dieser Menschen haben mich veranlasst mich politisch zu engagieren, denn es war Normalität, dass Menschen auf der Straße leben mussten, keinen Zugang zu medizinischen Versorgung hatten, kein Geld für Essen bekommen haben und die meisten Flüchtlinge fast keine Unterstützung bekommen haben. Deshalb habe ich den Entschluss gefasst hier gehört etwas getan und ich bin in die Politik gegangen. Während meines berufsbegleitenden Studiums zur Sozialarbeit, habe ich in unterschiedlichen Funktionen bei der Volkshilfe gearbeitet, zuletzt als Leiter der Jugendwohnhäuser für unbegleitete minderjährige Fremde. Seit ca. 2-3 Jahren unterrichte ich auch an der Fachhochschule OÖ Asylwesen und Fremdenwesen. Außerdem bin ich bei einem Eltern-Kind-Zentrum und einem Verein Namens Vierteltreff ehrenamtlich im Vorstand tätig und seit April 2008 als Abgeordneter zum Bundesrat tätig. Damit mir nicht langweilig wird, studiere ich noch Konfliktmanagement und Mediation auf der Johannes Kepleruniversität in Linz und werde im September 2009 abschließen.  
 

Ausbildung:
Seit   2008 Studium an der Johannes Kepler Universität: Konfliktmanagement & Mediation
2000 – 2004 Studium an der Landesakademie für Sozialarbeit Linz für Berufstätige
Seit   2000 Migrationsausbildung, Projekt u. Konfliktmanagement sowie Öffentlichkeitsarbeit bei der Volkshilfe (interne Schulungen)
1999 – 2000 Zivildienst bei Volkshilfe OÖ – Flüchtlingsbetreuung
1997 – 1999 Studienberechtigungslehrgang an der Johannes-Kepler-Universität Linz
1992 – 1996 Lehre als Gas-Wasser-Heizungstechniker bei der Fa. Förstl, Gmunden
1991 – 1992 Polytechnischer Lehrgang Gmunden
1987 – 1991 Hauptschule Gmunden
1983 – 1987 Volksschule Pinsdorf
1982 – 1983 Vorschule Pinsdorf


Beschäftigung:
2008 – laufend Abgeordneter zum Bundesrat
2006 – laufend Fachhochschule für Sozialarbeit, Lektor
2005 – laufend Volkshilfe OÖ. FMB Flüchtlings und MigrantInnenbetreuung Sozialarbeiter
2004 – 2005 Magistrat Linz JWF Kinder u. Jugendwohnhaus Johannesgasse als Einzelbetreuer
2001 – 2005 Volkshilfe OÖ. FB Clearingstelle als Sozialarbeiter und zuständig für Öffentlichkeitsarbeit
2001 – 2001 Magistrat Linz JWF Kinder u. Jugendwohnhaus Johannesgasse als Pädagoge
2001 – 2001 Caritas St. Bernhard als Pädagoge
2001 – laufend Referententätigkeit im Bereich Migration
2000 – 2001 Johannes-Kepler-Universitätsbibliothek für Zeitgeschichte Bibliothekar
2000 – 2001 Volkshilfe OÖ. Jugendprojekt Hausaufsicht
1998   Fa. Dumfart als Installateur

Vorstandstätigkeit:
Eltern Kind Zentrum Linz
Verein Vierteltreff
Die Grüne Bildungswerkstatt



Kontakt mit dem Projektteam aufnehmen projektXchange@roteskreuz.at