Donka Angatscheva


Beruf: Pianistin
Geburtsjahr: geheim 😉
Wurzeln: Bulgarien

Die Pianistin Donka Angatschewa wurde in Plovdiv, Bulgarien geboren. Mit 10 Jahren begann ihre Karriere als Solistin mit den Philharmonikern von Plovdiv. Während ihrer Arbeit mit Maria Slavova, Diana Slavova und Prof. Milena Mollova gewann sie folgende Preise:

1987: 1.Platz beim nationalen Wettbewerb in Razgrad, Bulgarien,
1991: 2.Preis (ohne vergebenen 1.Preis) beim internationalen Wettbewerb in Salerno, Italien.
Später studierte sie an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien bei Prof. Heinz Medjimorec (Haydn–Trio, Wien) und schloss ihr Studium 2004 mit Auszeichnung und dem Magister artium ab.

Sie gewann zahlreiche Wettbewerbe:
2003: 1.Preis beim intern. Wettbewerb in Saloniki, Griechenland mit der Bratschistin der Wiener Philharmonikern Daniela Ivanova,
2004: 1.Preis beim intern. Wettbewerb in Saloniki, Griechenland mit dem Trio D´Ante-Vienna,
2005: 3.Platz beim intern. Wettbewerb ,,Johannes Brahms“ mit der Bratschistin Daniela Ivanova,
2006: 1.Preis beim intern. Wettbewerb in Volos, Griechenland mit der Flötistin Daniela Lahner.

Sie ist aktives Mitglied der Yehudi Menuhin Organisation “Live music now” und Stipendiatin der Schweizer-Stiftung “Dr. Robert und Lina Thyll-Dürr”. 2002 erfolgte die Aufnahme ihrer ersten Solo-CD mit Werken von Frédéric Chopin für den Konzern Global-Private Equity. Es folgte eine rege Konzerttätigkeit mit ihrem Trio D´Ante, so spielten sie unter anderem im April 2006 im Wiener Musikverein. Im November 2006 ging sie gemeinsam mit dem Trio D`Ante auf Tournee in Ecuador. Dort leitete sie an der Universität Franz Liszt in Quito einen Klavier-Masterkurs.
Im 2008/9 folgen eine Reihe von Konzerten für die österreichische Musikagentur Jeunesse-Musical, in dem das Trio D`Ante über dreißig Konzerte im Wiener Konzerthaus spielen wird.



Kontakt mit dem Projektteam aufnehmen projektXchange@roteskreuz.at