Bohdan und Ewa Hanushevsky

Bohdan und Ewa _gedreht_gross

Beruf: MusikerIn
Wurzeln: Slowenien / Ukraine

Ewa Hanushevsky, Künstlerin und Musikerin bei Kohelet3
1945 sind Ewa´s Eltern aus Slowenien nach Österreich geflüchtet.

Augen: lebhaft.
Haare: kurz (mal weiss, mal schwarz).
Gestalt: ganz klein.

Kinder: 4.
Enkel: 1.

Sie spielt mit 4 Kohelet-Männern und wieß dieses Vergnügen sehr zu schätzen und zu genießen, quasi unter dem Motto: “Alles hat seine Zeit…” / Kohelet 3.
Ewa besitzt eine große und ausdrucksstarke Naturstimme. diese setzt sie speziell für die Roma Lieder ein.
Und ihre eigenwillige Interpretation der traditionellen jiddischen Lieder ist auch sehr beliebt.
Der Zusammenklang der Stimmen, wenn Ewa und Bohdan zusammensingen hat einen ganz besonderen Zauber.
 Das Altsaxophon unterstreicht kraftvoll den gesamten Band-Sound.

Auf den Seiten malwerkstatt und projektwerkstatt können Sie mehr über Ewa´s weitere künstlerische Tätigkeiten erfahren.


Bohdan Hanushevsky, Jahrgang 1951, ist geboren und aufgewachsen mit dieser Folk(s)-Musik in den USA. Seine beiden Eltern sind 1945 aus der Ukraine in die USA geflüchtet. Bohdan arbeitet als Religions- und Musikpädagoge und als  freischaffender Musiker in Österreich.

Er isst am liebsten “Varenyky” – ähnlich Kärntner Nudeln, Ravioli, Schlutzkrapfen, Teigtascherln, Wan-Tan Nudeln, usw.
Er hat manchmal lange, und gelockte und zum Teil ausgegangene Haare, die leicht ergraut sind.
Seine Lieblingsbeschäftigung: Auftritte mit Kohelet 3.
Dort vertritt er mit seinem Akkordeon und Gitarre die gesamte Rhythm Section.
Bohdan´s Stimme rührt alle Menschen an. Sie kommt wie aus einer anderen Welt – so hoch, so klar, so rein.
Wunderschön klingen die Stimmen zusammen von Ewa und Bohdan, wenn sie über die Liebe singen in verschiedenen Sprachen.
Noch eine Lieblingsbeschäftigung: entlang-der-Donau-gehen-mit-Frau-und-Hund.
Er erfreut sich auch am Großvater-Dasein.

www.kohelet3.at


Werdegang:
1951: Bohdan aufgewachsen mit ukrainischen Liedern
1976: Ewa & Bohdan gemeinsam ihre Kinder mit diesen Liedern ins Bett gebracht
1994: Ewa, Bohdan & Kurt Edlmair gründen Kohelet 3 beim legendären Geburtstagsfest in Ewa’s Atelier
1996: Klaus Gesing erstmalig dabei als gelegentlicher Solist. Zweite CD: “dunai”
2000: Dritte CD “mak” mit Gastmusikern aus Tschechien, Ungarn, Deutschland und Österreich
Erweiterung des Trios auf ein Ensemble mit fünf Musikern: Klaus Gesing und Barni Girlinger fix dabei

2003: Vierte CD “more” mit der erweiterten Besetzung und mit Gastmusiker Aliosha Biz aus Moskau.
2007: Die fünfte Kohelet 3 – CD “Kasky”: Geschenkgeschichten und Musik
2011: die sechste Kohelet3 CD “DROM”, die eine gemeinsame Komposition beinhaltet von traditionellem osteuropäischem Liedgut von Kohelet3 und elektro-akustischer Musik von Merzouga (www.merzougamusic.com). Nominiert für den Preis der Deutschen Schallplattenkritik.



Kontakt mit dem Projektteam aufnehmen projektXchange@roteskreuz.at