Blanca Vela

Blanca_Vela_210
“Um große Dinge zu vollbringen, muss man kein Genie sein: man sollte sich selbst aber nicht höher als andere Menschen stellen, sondern eher auf gleicher Höhe.” nach Montesquieu

Beruf: Architektin
Geburtsjahr: geheim 😉
Wurzeln: Perú

Blanca Vela kam 2004 von Lima nach Wien, wo sie heute Architektur studiert. Sie schreibt gerade an ihrer Diplomarbeit.

Blanca Vela kam 2004 nach Wien. Am Tag ihrer Ankunft lag viel Schnee – es war wunderschön weiß und der Schnee glänzte so schön. Dieser Anblick bereitete ihr so viel Freude, dass ihr gar nicht kalt war.
Sehr bald darauf erfuhr sie, dass die Tage im Winter sehr kurz und dunkeln sind und langsam wurde ihr auch klar, dass sich ihr Leben stark verändern würde. Diese Erkenntnis machte sie aber nicht traurig, sondern sehr neugierig und in spannnder Erwartung und sie dachte sich, dass ihr Wien gut tun wird.
An der Universität in Perú hat sich Blanca Vela sehr früh für Architektur-Geschichte zu interessieren begonnen und dadurch eine Vorliebe für Europäische Architektur entwickelt. Sie ist sehr glücklich darüber, dass sie ihre Eltern immer voll unterstützt haben und ihr ermöglichten nach Wien zu ziehen, um hier ihr Architektur Studium zu beenden.
Neben der deutschen Sprache konnte sie während eines Auslandssemesters auch Italienisch lernen. Darüberhinaus verbesserten sich durch ihr Leben in Wien auch ihre Englisch Sprachkenntnisse. Wertvolle Erfahrungen und tolle Leute gehören daneben genauso zu ihrem Leben in Wien!
Das Studium in Wien ist eine große Herausforderung für Blanca Vela gewesen, doch schlußendlich fehlt nur mehr die Diplomarbeit, woran sie gerade fleißig arbeitet.




Kontakt mit dem Projektteam aufnehmen projektXchange@roteskreuz.at