Sati Tias


Sati Tias_Polaroid_gedreht_gross

Beruf: Yoga und Achtsamkeitslehrerin, Journalistin
Wurzeln: Aserbaidschan
Geburtsjahr: 1979

Solange uns die Menschlichkeit miteinander verbindet, ist es völlig egal, was uns trennt“ Ernst Ferstl (*1955), österreichischer Lehrer, Dichter und Aphoristiker

Menschlichkeit ist eine wesentliche Eigenschaft, die uns als Menschen ausmacht – so ist Menschlichkeit einer der wichtigsten Grundsätze der internationalen Rotkreuz- und Rothalbmondbewegung.

Sati Tias wurde in Aserbaidschan geboren und migrierte als Kind gemeinsam mit ihrer Familie aufgrund des militärischen Konfliktes in ihrer Heimatregion nach Vietnam und später nach Russland. Heute lebt und arbeitet Sati in Wien und geht hier ihren Leidenschaften, dem Yoga und der Achtsamkeit auch beruflich nach. „Menschlichkeit hilft uns unsere innere persönliche Kraft und Kapazität zu entfalten! Teamarbeit, wie sie heute auch in der internationalen Geschäftswelt gefordert wird, ist eine Form von erfolgreicher Kooperation und braucht als Basis Menschlichkeit und emotionale Intelligenz.“, sagt Sati. In Sati Tias projektXchange Workshops betrachten Schülerinnen und Schüler das Thema Menschlichkeit aus unterschiedlichen Perspektiven. Dabei gehen sie Fragen auf den Grund, wie: Warum es so wichtig ist menschlich zu sein? Was macht Menschlichkeit überhaupt aus? Was fördert Menschlichkeit?



Kontakt mit dem Projektteam aufnehmen projektXchange@roteskreuz.at