Marwa Sarah

Marwa Sarah_gedreht

Wurzeln: Syrien
Beruf: Künstlerin

Wer Marwa gegenüber sitzt, kann gar nicht glauben, dass sie als Kind extrem schüchtern war. Die lebenslustige Powerfrau und Künstlerin weiß, was sie will. Aufgewachsen ist sie in Syrien und hat in Damaskus das Studium der Malerei und Bildende Kunst absolviert. Seit etwa vier Jahren lebt, arbeitet und studiert sie in ihrer neuen Heimat Wien. Hier erwarb sie einen Master in Art and Science an der Universität für Angewandte Kunst. Ihre Kunst und ihre Literarischen Werke sind sehr oft auf wahren Geschichten aufgebaut und verknüpfen psychologische und philosophische Aspekte mit Erfahrungen der Flucht und Migration. Lernen hat für Marwa einen ganz besonderen Stellenwert in ihrem Leben. Alles was sie heute weiß und kann, hat sie sich selbst beigebracht, und sie ist immer noch dabei weiter zu lernen. „Ich habe durch das Lernen überlebt“. Lernen war für Marwa die Lösung, mit ihren Erfahrungen umzugehen und Ihre Schwierigkeiten zu überwinden. Denn wenn man lernt und beschäftig ist, vergisst man seine Probleme, sagt Marwa.

Empowerment und Emanzipation sind für Marwa nicht einfach nur zwei leere Schlagwörter sondern gelebte und erlebte Erfahrungen, welche in ihre Kunst und in ihre Workshops miteinfließen. Marwa ist es besonders wichtig, als positives Beispiel für Frauen voranzugehen. „Die Sprache ist eine Wand. Manche Leute haben mehr Glück als andere, lernen schneller als andere“. Diese Wand zu überwinden und den Austausch zwischen Menschen zu fördern ist ihr ein großes Anliegen. Deshalb möchte Marwa auch Botschafterin bei projektXchange sein: „Austausch ist wichtig! Ich habe viel in Wien gelernt und auch erlebt und das möchte ich auch gerne weitergeben.“, meint die gebürtige Syrerin. Sie hat in zwei verschieden Ländern, Städten und Welten gelebt.

Ihr Leitspruch: „Ich nehme mir von beiden Ländern die Vorteile, die Nachteile schmeiße ich weg!“.

Kontakt mit dem Projektteam aufnehmen projektXchange@roteskreuz.at